Bürgerinitiative Sport- und Schulstandort Osteweg

Wir wollen den Sport- und Schulstandort Osteweg erhalten und in den ehemaligen McNair-Barracks und in der Umgebung zwischen Goerzallee, Finckensteinallee und Dahlemer Weg die zukünftige Sport- und Bildungsversorgung der vielen Kinder und Jugendlichen gewährleisten!



Das Gesamtgrundstück Sporthallen- und Schulstandort Osteweg auf einen Blick. Am Osteweg 63 will der Senat eine MUF errichten.
Das Gesamtgrundstück Sporthallen- und Schulstandort Osteweg auf einen Blick. Am Osteweg 63 will der Senat eine MUF errichten.
+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++

19.07.2018 Historisches und Aktuelles zum Sport- und Schulstandort sowie das Konzept des Bezirks für den Sport- und Schulstandort können Sie sich hier herunterladen.

 

 

16.07.2018: Hier gibt es Hintergrundinformationen von der Berliner Mietergemeinschaft zum Thema MUF.

 

16.07.2018: Der Bezirkssportbund Steglitz-Zehlendorf e.V. unterstützt unsere Initiative auf seiner Webseite - hier zu sehen!

 

28.06.2018: Der Landessportbund unterstützt ebenfalls unsere Initiative!

 

28.06.2018: "Am möglichen Standort Osteweg gibt es gute Gründe für den Bau einer im Kiez benötigten Schule nebst Sporthalle", so Herr Schulze vom Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf in seinem Kommentar in der Berliner Woche. 

 

23.06.2018: Eine Modellrechnung der Senatsbildungsverwaltung geht davon aus, dass die Zahl der Schüler im Bezirk von derzeit 26.253 bis zum Schuljahr 2024/25 auf 34.050 klettern wird. Müssen wir noch mehr erklären, warum der Schulstandort Osteweg so viel Sinn macht?

 

22.06.2018: Nun hat die SPD-Fraktion im Bezirk öffentlich erklärt, dass sie für den Erhalt des Schulstandortes Osteweg ist: "Die SPD fordert seit Langem eine weitere Sekundarschule mit Oberstufe und der Standort Osteweg scheint uns dafür geeignet." Das beinhaltet natürlich auch eine Sporthalle, denn ohne Sporthalle keine Schule.

 

16.06.2018 Das Treffen am Osteweg war ein voller Erfolg - hier ein kurzer Bericht mit vielen Bildern. Über 1.000 Bürger unterstützen bereits unsere Initiative!

 

11.06.2018 Leider haben auch wir Ausgaben - und würden uns über eine freiwillige Spende hierhin freuen.

 

05.06.2018 Hier der Antwortbrief der Bezirksbürgermeisterin Richter-Kotowski auf eine schriftliche Anfrage zum Osteweg vom April 2018.

 


Auf der unten dargestellten Karte ist deutlich zu erkennen, wie hervorragend sich der Osteweg in dem Dreieck Finckensteinallee - Dahlemer Weg - Goerzallee als Schul- und Bildungsstandort eignet.

Deutlich zu erkenne ist auch, dass es um den Osteweg herum keine Schule in weniger als 30 Minuten Fußwegentfernung für Kinder gibt. Die zentrale Lage ist essentiell.
Deutlich zu erkenne ist auch, dass es um den Osteweg herum keine Schule in weniger als 30 Minuten Fußwegentfernung für Kinder gibt. Die zentrale Lage ist essentiell.

Osteweg heute - Schul-und Sporthallenplan

Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf hat in einem Bebauungsplan für den Osteweg 63 eine Sporthalle für umliegende Schulen und Vereine beschlossen, der Osteweg 53 ist für eine Schule vorgehalten. Diese Pläne tragen wesentlich zur Bildungsversorgung im ehemaligen Telefunken - Werk bzw. den ehem. McNair-Barracks und darüber hinaus bei, und haben bis heute schon viele junge Familien angezogen. Über 4.000 Wohnungen für über 12.000 Menschen sind im Umfeld bereits entstanden, weitere Wohngebäude sind bereits im Bau. Sportvereine und umliegende Schulen brauchen den Bau einer Sporthalle an diesem Standort. Die vorhandene Infrastruktur ist hervorragend geeignet, um zu einem Schul- und Bildungszentrum ausgebaut zu werden. Erste positive Untersuchungen dazu wurden mit den Planungen zur Verlegung der Kopernikus-Schule angestellt - siehe dazu die damaligen Planungen des Bezirks (siehe oben auf der Seite). Den unstrittigen Schulbedarf  kann man u.a. den aktuellen Zahlen zu den Bevölkerungsprognosen in Berlin sowie den vielen Presseveröffentlichungen zu dem Thema schnell entnehmen.

 

Osteweg laut Senat - Bau einer Flüchtlingsunterkunft

Nun hat der Berliner Senat auf Basis eines so genannten "Quick-Checks" diesen Bebauungsplan für nichtig erklärt und ohne eine Vor-Ort-Besichtigung beschlossen, auf dem ca. 4.700 qm großen Flurgrundstück Osteweg 63 eine Modulare Unterkunft für 500 Flüchtlinge (MUF) zu errichten. Das Grundstück grenzt direkt an eine Krippe/Kita, eine weitere voll belegte Kita/Grundschule/Gymnasium und an eine evangelisch-freikirchliche Gemeinde. Durch den Bau einer MUF wird eine zukünftige anderweitige Nutzung des Grundstückes verhindert, denn die Gebäude haben eine Lebensdauer von ca. 80 Jahren. Der Bau soll noch in diesem Jahr begonnen werden! Mehr zur Politik können Sie auf der Seite Politik und in den Presseveröffentlichungen nachlesen. Angeblich soll nur ein Ersatzstandort den Senat davon abbringen können, eine Flüchtlingsunterkunft am Osteweg zu errichten. Die Anlieger und Anwohner wurden bisher vom Senat weder beteiligt noch informiert; auch nach Meinung des Bundesinnenministeriums müssen die Anliegen der Anwohner in angemessener Weise berücksichtigt werden. 



Teilen Sie den Inhalt von Sport- und Schulstandort Osteweg!

Besucher

Besucherzaehler

Wofür wir stehen!

 

Wir wollen den Schulstandort Osteweg erhalten!

 

Wir fordern, dass der Bebauungsplan des Bezirks Steglitz-Zehlendorf realisiert wird!

 

Wir brauchen dringend eine Sporthalle am Osteweg 63!

 

Wir unterstützen die Planungen für eine Schule am Osteweg 53!

 

 


Gehen Sie zum Downloadbereich und senden Sie uns das ausgefüllte Formular zurück! Wir brauchen Ihre Stimme!

Hier gibt's einen Brief zum Downloaden und Abschicken und ein Formular zum Abstimmen!

Hier gibt's einige politische Hintergrundinformationen!

Hier gibt's ein Kontaktformular zur Bürgerinitiative!

Hier gibt's aktuelle Presseartikel als Hintergrundinformationen!



Empfehlen Sie uns weiter!