Bürgerinitiative Sport- und Schulstandort Osteweg

Wir wollen den Sport- und Schulstandort Osteweg erhalten und in den ehemaligen McNair-Barracks und in der Umgebung zwischen Goerzallee, Finckensteinallee und Dahlemer Weg die zukünftige Sport- und Bildungsversorgung der vielen Kinder und Jugendlichen gewährleisten!

Download
Komplette Hintergrundinformation
Fünf Seiten Geschichte, Planungen, Fakten und Meinungen um den Schulstandort Osteweg!
Bildungsstandort Osteweg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB


+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++

28.10.2018: Der Bezirkselternausschuss Steglitz-Zehlendorf hat in einem Beschluss vom 17. Oktober 2018 an den Bezirk und an die Senatoren Lompscher und Kollatz gefordert, 

  • die Grundstücke Osteweg 53 und 63 als Ausweichquartier für zu sanierende Schulen schnellstmöglich einzurichten und die dafür notwendigen planerischen und haushalterischen Vorbereitungen zu treffen,

  • die genannten Grundstücke langfristig als dauerhaften Schul- und Sportstandort vorzuhalten,

  • die Rückübertragung an den Bezirk zeitnah zu veranlassen,

  • miteinander ins konstruktive Gespräch zu gehen mit dem Ziel, eine realistische

    Schulersatzplanung im Bezirk Steglitz-Zehlendorf, die über den bisherigen Ersatzstandort und

    die Grundstücke am Osteweg 53 und 63 hinausgehen, in die Wege zu leiten sowie

  • die beiden Grundstücke in die Schulentwicklungsplanung mit aufzunehmen, um den Freizug

    von Sanierungsschulen zu sichern.

Den Beschluss können Sie sich hier anschauen. Vielleicht kann der Landeselternausschuss nachziehen?

 

Download
181017 Beschluss Bezirkselternausschuss
Adobe Acrobat Dokument 137.1 KB

12.10.2018: Am 17. Oktober 2018 findet die nächste Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf statt. Auf der Sitzung sollen die u.a. drei Anträge der CDU, der FDP und der Grünen für den Erhalt des Sport- und Schulstandortes Osteweg eingebracht werden - eine tolle Sache, wie wir finden! Informieren Sie sich live, kommen Sie ab 17:00 Uhr zur Kirchstrasse 1-3 in Zehlendorf und nehmen Sie als Zuhörer an der BVV teil! Wir werden auch vor Ort sein!

Download
Antrag der Grünen für den Osteweg 63
Für einen Sport- und Schulstandort am Osteweg 53 und 63 und Ersatzgrundstück für MUF an der Thielallee
181010 Antrag Grüne Osteweg 63 Thielalle
Adobe Acrobat Dokument 52.5 KB
Download
Antrag der FDP zum Osteweg 53 und 63
Rückübertragung der Grundstücke und Bau einer Sporthalle am Osteweg 63 und einer Schule am Osteweg 53
181009 Antrag FDP Osteweg 53 und 63.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.5 KB
Download
Antrag der CDU zum Osteweg 53 und 63
Antrag auf Beschluss der BVV für einen Sport- und Schulstandort am Osteweg 53 und 63
191009 Antrag CDU Osteweg 53 und 63.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.7 KB

11.10.2018: Boris Buchholz vom Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf greift unsere Meinung, die die Bezirksbürgermeisterin Richter-Kotowski auch bestätigt hat, zur Zusammenlegung Sporthalle und Schule am Osteweg 53 auf und zitiert uns korrekt - vielen Dank für den guten Artikel!

Download
Der Tagesspiegel vom 11. Oktober 2018 zum Thema Sporthalle und Schule zusammen am Osteweg 53
181011 TS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.5 KB

07.10.2018: Unsere Meinung zum Presseartikel vom 04.10. und zur Presseerklärung der Linken:

Download
Unsere Meinung zu den jüngsten Neuigkeiten
181007 Meinung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 457.3 KB

04.10.2018: Der Tagesspiegel Steglitz Zehlendorf hat das Thema nach einer Presseerklärung der Fraktion der Linken im Bezirk erneut aufgegriffen. Hier der Artikel - unsere Meinung dazu folgt:

Download
181004 Tagesspiegel.docx
Microsoft Word Dokument 18.4 KB

30.09.2018: Unsere Podiumsdiskussion am 26. September in der Mavuno-Kirche war ein großer Erfolg! Der Einladung folgten knapp 100 Zuhörer, auf dem Podium waren sowohl alle eingeladenen Parteien auf Bezirksebene vertreten (CDU, SPD, Die Grünen, FDP und Die Linke), als auch die Mitglieder des Abgeordnetenhauses Goiny (CDU) und Seerig (FDP) und der Bezirks- und Landessportbund. Die von uns eingeladenen Senatoren für Finanzen und für Bildung hatten keine Zeit und konnten auch keine Vertreter entsenden, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hatte sich für nicht zuständig erklärt  – eine sehr enttäuschende Haltung des Senats, sich so dem Gespräch mit Anliegern und Anwohnern zu entziehen. Für Herrn Krause (Die Linken) aus der BVV war das "hochpeinlich" und "superärgerlich"!

Die überwiegende Zahl der Teilnehmer trat aktiv für den Erhalt des Sport- und Schulstandortes ein. Die Gründe dafür liegen auf der Hand:

1.    Die Schülerzahlen, die Einwohnerzahlen und deren Prognosen verdeutlichen den Mangel an Schulen und Sportstätten im Bezirk. 

2.    Der Standort muss als zwingend notwendiger Ausweichstandort während der anstehenden Schulrenovierungen erhalten bleiben und danach als fester Schulstandort umgebaut werden – er ist der einzige Standort im Bezirk, der sich dafür eignet und Planungen für den Umbau sind bereits vorhanden.

3.    Das Gebiet um den Osteweg verkraftet keine weitere Verdichtung mehr durch zusätzlichen Wohnungsbau. Aus Gründen der Stadtentwicklung ist jetzt der Aufbau dringend notwendiger sozialer Infrastruktur wie Sporthallen geboten.  

4.    Die 217 Menschen, die der Senat am Osteweg unterbringen will, sind in Neubauten mit gemischtem Wohnen von Anbeginn an viel besser unterzubringen und zu integrieren als in MUFs.

Download
Einen ausführlichen Bericht zur Veranstaltung können Sie sich hier runterladen.
180926 Zusammenfassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 274.3 KB

27.09.2018: Eine gut besuchte Podiumsdiskussion mit vielen interessanten Fragen und einem engagierten Podium und Publikum! Leider war der komplette Senat abwesend. Erste Presseechos hier, hier und hier. Mehr zu der Veranstaltung in den nächsten Tagen - vielen Dank für Ihren Besuch!

 

24.09.2018: Der RBB berichtet in der Serie Bauzombies in Berlin auch über den seit 1994 leerstehenden Gebäudeteil der ehemaligen Telefunken Werke/McNair Barracks - siehe hier.

 

15.09.2018: Schauen Sie hier auf die Berliner Woche - nach drei Tage bereits über 1.000x gelesen! Das Interesse ist groß! Leider hat die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie keine Zeit und auch keinen Vertreter, der zu uns kommen kann - sehr schade, wir wir finden, denn was gibt es Wichtigeres für unserer Stadt als die Bildungsvorsorge für unsere Kinder?? Am 26.09. stehen uns noch weitere Plätze zur Verfügung - melden Sie sich an!

 

06.09.2018: Wir möchten Sie gerne am 26. September 2018 von 18:30-20:30 Uhr zur Teilnahme an einer Podiumsdiskussion in der evangel.-freikirchl. Mavuno-Kirche (Ecke Osteweg/Billy-Wilder-Promenade 4, 14167 Berlin) direkt neben den betreffenden Grundstücken einladen. Wir bitten aufgrund Kapazitätsgründen um Anmeldung über buergerinitiativeosteweg@gmail.com bis zum 21. September 2018. Mehr auf der Berliner Woche unter dem Link oben!

 

31.08.2018: Wir haben den Gewinner der Ausschreibung für die besten Pläne zum Bau der Kopernikus-Schule am Osteweg gefunden: die Pläne existieren immer noch, sind öffentlich einsehbar und könnten mit Sicherheit problemlos realisiert werden. Das Ergebnisprotokoll sowie einige Bilder finden Sie hier. Der damalige Auslober und Bauherr war übrigens das Land Berlin mit dem damaligen Bürgermeister Wowereit (SPD), der Senatorin für Stadtentwicklung Ingeborg Junge-Reyer (SPD) und dem Senator für Bildung, Jugend und Familie Jürgen Zöllner (SPD)

 

31.08.2018: Bereits im Jahre 2012 hat Jan Kellermann von der SPD-Lichterfelde auf die prekäre Schulsituation im Dreieck Finckensteiner Allee-Dahlemer Weg-Goerzallee hingewiesen und den Standort Osteweg herausgestellt (siehe hier, letzte Seite). Nun gilt es, die Anna-Essinger-Schule, die derzeit noch auf zwei Standorte verteilt ist, am Osteweg zusammenzufassen und nicht die gleichen Fehler wie mit der Kopernikus-Schule zu begehen. Das muss auch der Berliner Senat verstehen, denn die SPD im Bezirk hat schon verstanden - siehe hier!

 

23.08.2018: Sehen Sie hier (II./2018), hier (I./2018) und hier (IV./2017) die letzten 3 Vierteljahresberichte der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales / Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten zu aktuellen Flüchtlingszahlen in Berlin.

 

17.08.2018: Am letzten Ferientag gibt es einige aktuelle Pressemeldungen zum Thema Schulen in Berlin und neue Belege, dass wir mehr Schulen in Berlin brauchen - schauen Sie hier!

 

19.07.2018: Historisches und Aktuelles zum Sport- und Schulstandort sowie das Konzept des Bezirks für den Sport- und Schulstandort können Sie sich hier herunterladen.

 

16.07.2018: Der Bezirkssportbund Steglitz-Zehlendorf e.V. unterstützt unsere Initiative auf seiner Webseite - hier zu sehen!

 

29.06.2018: Hier die schriftliche Antwort des Bezirks zur Schul- und Sporthallenplanung am Osteweg 53/63!

 

28.06.2018: Der Landessportbund unterstützt ebenfalls unsere Initiative!

 

28.06.2018: "Am möglichen Standort Osteweg gibt es gute Gründe für den Bau einer im Kiez benötigten Schule nebst Sporthalle", so Herr Schulze vom Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf in seinem Kommentar in der Berliner Woche. 

 

16.06.2018: Das Treffen am Osteweg war ein voller Erfolg - hier ein kurzer Bericht mit vielen Bildern. Über 1.000 Bürger unterstützen bereits unsere Initiative!

 

11.06.2018: Leider haben auch wir Ausgaben - und würden uns über eine freiwillige Spende hierhin freuen.

 

08.06.2018: Von der Senatsverwaltung Integration, Arbeit und Soziales zu Sonderbaurecht und Kosten für MUFs sowie zur Weiternutzung von MUFs.

 

05.06.2018: Hier der Antwortbrief der Bezirksbürgermeisterin Richter-Kotowski auf eine schriftliche Anfrage zum Osteweg vom April 2018.

Download
180425 Brief Bezirksbürgermeisterin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 820.5 KB

28.05.2018: Hier die aktuellen Bebauungspläne für den Osteweg!


Das Gesamtgrundstück Sporthallen- und Schulstandort Osteweg auf einen Blick. Am Osteweg 63 will der Senat eine MUF errichten.
Das Gesamtgrundstück Sporthallen- und Schulstandort Osteweg auf einen Blick. Am Osteweg 63 will der Senat eine MUF errichten.

Auf der unten dargestellten Karte ist deutlich zu erkennen, wie hervorragend sich der Osteweg in dem Dreieck Finckensteinallee - Dahlemer Weg - Goerzallee als Schul- und Bildungsstandort eignet.

Deutlich zu erkennen ist auch, dass es um den Osteweg herum keine Schule in weniger als 30 Minuten Fußwegentfernung für Kinder gibt. Die zentrale Lage ist essentiell.
Deutlich zu erkennen ist auch, dass es um den Osteweg herum keine Schule in weniger als 30 Minuten Fußwegentfernung für Kinder gibt. Die zentrale Lage ist essentiell.

Osteweg heute - Schul-und Sporthallenplan

Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf hat in einem Bebauungsplan für den Osteweg 63 eine Sporthalle für umliegende Schulen und Vereine beschlossen, der Osteweg 53 ist für eine Schule vorgehalten. Diese Pläne tragen wesentlich zur Bildungsversorgung im ehemaligen Telefunken - Werk bzw. den ehem. McNair-Barracks und darüber hinaus bei, und haben bis heute schon viele junge Familien angezogen. Über 4.000 Wohnungen für über 12.000 Menschen sind im Umfeld bereits entstanden, weitere Wohngebäude sind bereits im Bau. Sportvereine und umliegende Schulen brauchen den Bau einer Sporthalle an diesem Standort. Die vorhandene Infrastruktur ist hervorragend geeignet, um zu einem Schul- und Bildungszentrum ausgebaut zu werden. Erste positive Untersuchungen dazu wurden mit den Planungen zur Verlegung der Kopernikus-Schule angestellt - siehe dazu die damaligen Planungen des Bezirks (siehe oben auf der Seite). Den unstrittigen Schulbedarf  kann man u.a. den aktuellen Zahlen zu den Bevölkerungsprognosen in Berlin sowie den vielen Presseveröffentlichungen zu dem Thema schnell entnehmen.

 

Osteweg laut Senat - Bau einer Flüchtlingsunterkunft

Nun hat der Berliner Senat auf Basis eines so genannten "Quick-Checks" diesen Bebauungsplan für nichtig erklärt und ohne eine Vor-Ort-Besichtigung beschlossen, auf dem ca. 4.700 qm großen Flurgrundstück Osteweg 63 eine Modulare Unterkunft für 500 Flüchtlinge (MUF) zu errichten. Das Grundstück grenzt direkt an eine Krippe/Kita, eine weitere voll belegte Kita/Grundschule/Gymnasium und an eine evangelisch-freikirchliche Gemeinde. Durch den Bau einer MUF wird eine zukünftige anderweitige Nutzung des Grundstückes verhindert, denn die Gebäude haben eine Lebensdauer von ca. 80 Jahren. Der Bau soll noch in diesem Jahr begonnen werden! Mehr zur Politik können Sie auf der Seite Politik und in den Presseveröffentlichungen nachlesen. Angeblich soll nur ein Ersatzstandort den Senat davon abbringen können, eine Flüchtlingsunterkunft am Osteweg zu errichten. Die Anlieger und Anwohner wurden bisher vom Senat weder beteiligt noch informiert; auch nach Meinung des Bundesinnenministeriums müssen die Anliegen der Anwohner in angemessener Weise berücksichtigt werden. 



Teilen Sie den Inhalt von Sport- und Schulstandort Osteweg!

Besucher

Besucherzaehler

Wofür wir stehen!

 

Wir wollen den Schulstandort Osteweg erhalten!

 

Wir fordern, dass der Bebauungsplan des Bezirks Steglitz-Zehlendorf realisiert wird!

 

Wir brauchen dringend eine Sporthalle am Osteweg 63!

 

Wir fordern im Bezirk eine parteiübergreifende Zusammenarbeit für eine Schule am Osteweg!

 

 


Gehen Sie zum Downloadbereich und senden Sie uns das ausgefüllte Formular zurück! Wir brauchen Ihre Stimme!

Hier gibt's einen Brief zum Downloaden und Abschicken und ein Formular zum Abstimmen!

Hier gibt's einige politische Hintergrundinformationen!

Hier gibt's ein Kontaktformular zur Bürgerinitiative!

Hier gibt's aktuelle Presseartikel als Hintergrundinformationen!



Empfehlen Sie uns weiter!